Energiegesetz

Änderungen Gebäudeenergiegesetz

Das neue Gebäudeenergiegesetz gilt seit dem 1.11.2020Aufeinsnder abgestimmt werden die Regeln zur Energieeffizienz

von Gebäuden und die Nutzung erneuerbarer Energien.

Bauherren werden verpflichtet, mindestens eine Art von erneuerbaren Energien zu nutzen.

Mögliche Nutzungsarten sind Energien aus:

Solarwaerme, Photovoltaik, Kraft-Waerme-Kopplzngsanlagen sowie Fern-und Abwaerme.

Ab 2026 dürfen Heizölanlagen nur noch in Kombination mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

Dasselbe gilt auch für Kohle-Heizkessel.
30 Jahre oder noch aeltere Kessel müssen ausser Betrieb gesetzt werden.